Telefon: +43-1-2764147 I Mo. bis Fr. von 11:oo - 19:oo Uhr, Sa. 11:00-17:00 Uhr I Lassallestrasse 13, 1020 Wien I info@hanf-hanf.at
  • Gewächshaus

    Ein Gewächshaus ist eine Struktur, die hauptsächlich aus Glas und Metall hergestellt wird und zur Pflanzenaufzucht, uA auch Hanf, in einer geschützten Umgebung verwendet wird.

    Nutzung und Wachstum

    Für so ziemlich alle Pflanzen ist Sonnenlicht wichtig und dazu gehört auch Cannabis. Wurde viel Glas beim Bau verwendet, wird die Sonne die Pflanzen bescheinen und damit als kostenlose Energiequelle dienen. Dies ist vorteilhaft für Züchter mit einem begrenzten Budget, weil man keine Lampen beisteuern muss.

    Vorteile

    Der größte Vorteil von einem Gewächshaus ist die geschützte Umgebung, in der die Pflanzen aufwachsen. Da die Pflanzen nicht ungeschützt im Freien wachsen, ist es einfacher, sie frei von unerwünschten Insekten und Krankheiten zu halten. Außerdem ist es möglich, die Atmosphäre in diesem Zuchtraum zu steuern und zu regulieren. Dies schließt die Luftfeuchtigkeit, Belüftung, CO2 Gehalt und so weiter mit ein.

    Nachteile

    Ein möglicher Nachteil eines Gewächshauses oder Wintergartens ist, genau wie bei allen anderen Anbaumethoden, die auf die Sonne als Energiequelle angewiesen sind, der Verlust der Kontrolle über die Beleuchtung. Dies ermöglicht den Pflanzen ihren natürlichen Zyklus zu durchlaufen und die Blüte einzuleiten, sobald die Tage kürzer werden (im Herbst). Deswegen ist es eine gute Idee, die Pflanzen im Frühjahr für's Wachstum vorzubereiten, so daß sie ihren gesamten Lebenszyklus genießen können, bevor sie abgeerntet werden.
Hiervon häufig getagged
Hiervon häufig gesucht