Telefon: +43-1-2764147 I Mo. bis Fr. von 11:oo - 19:oo Uhr, Sa. 11:00-17:00 Uhr I Lassallestrasse 13, 1020 Wien I info@hanf-hanf.at

Eisen

123 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

Eisen

Dieses Spurenelement ist wichtig für die Steuerung von Enzymaktivitäten, die für die Bildung von Chlorophyll und Eiweiß sowie für Atmungsvorgänge verantwortlich sind.

 

Je nach Konzentration verleiht Eisen dem Boden eine braune bis rötliche Frabe. Ein saurer Boden enthält normalerweise die adäquate Eisenmenge, die Cannabis braucht. Bei der richtigen Düngung mit den richtigen Düngemittel ist es fast ausgeschlossen, dem Mangel an Spurenelementen zu begegnen.

 

Der Mangel von Eisen verursacht Vergilbung der Blätter von den Stängeln ab. Stellen, die nicht gelb werden, verlieren die grüne Farbe und werden dunkel.

 

 Fe-Mangelerscheinungen Hanf 

 

Lösung des Mangels:

Den pH-Wert auf 6,5 oder niedriger senken. Dünger mit hohem Anteil an Mangan oder Zink vermeiden, denn diese Elemente hemmen die Eisenaufnahme.

 

Dränage verbessern, denn in extrem freuchtem boden ist wenig Sauerstoff, der die Eisenaufnahme fördert. Die Bodentemperatur im Wurzelbereich erhöhen. In der Wurzelzone Eisen in flüssiger Chelatform einbringen.

 

Nicht vergessen, dass Chelate bei Licht zerfallen, und dass sie zwecks optimaler Wirkung gründlich mit dem Medium vermischt werden müssen. Die Blätter sollten nach 4-5 Tagen wieder grün werden.