Telefon: +43-1-2764147 I Mo. bis Fr. von 11:oo - 19:oo Uhr, Sa. 11:00-17:00 Uhr I Lassallestrasse 13, 1020 Wien I info@hanf-hanf.at

Kalium

123 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

Kalium

Kalium ist das sechste der am häufigsten vorkommenden Elementen auf der Erde. Die Erdkruste enthält 2-2,4 % vom Kalium. Bei der Düngemittelproduktion wird oft Kaliumdioxid K2O verwendet. Kalium ist, genau wie Phosphor und Stickstoff, für die Entwicklung der Pflanze, unentbehrlich.

 

Kalium beeinflusst wesentlich die Photosynthese und das Atmen der Pflanzen. Wenn man ein Blatt präpariert, würde man feststellen, dass sich Kalium in den Teilen sammelt, die zum Licht gerichtet sind.

 

Eine wichtige Rolle spielt das Kalium im Stoffwechsel von Kohlenhydraten, dank dem die Zellwände der Pflanze stark und das Gewebe noch stärker werden. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass das Kalium die Nutzung vom Stickstoff verbessert und bis zu einem beträchtlichen Grad einen stärkeren Wuchs des Wurzelsystems unterstützt. Die Pflanze braucht das Kalium während des ganzen Lebenszyklus. Eine größere Kaliummenge in der Blütephase unterstützt zusammen mit Phosphor die Bildung von größeren Blüten.

 

K-Mangelerscheinungen Hanf

 

Kaliummangel verursacht am Anfang nur kleine Veränderungen an der Pflanze, die aber später zur Verschlechterung des Gesamtzustands der Pflanze führen. Ränder der Blätter werden braun und drehen sich nach unten. Auf den Blättern bilden sich schwarze Flecken, die man der Randscharlach nennt.

 

Beim Kalium Mangel muss man Düngemittelbestandteile zugeben, die das Kalium in einer 1,5mehrfachen Dosis enthält bei Hydroponic. Man kann auch das Kaliumdioxid mit Wasser mischen und damit die Pflanzen begießen Bodensubstrate. Eine Anwendung der Blattdüngemittel wird beim Kaliummangel nicht empfohlen.

 

Kaliumüberfluss ist genauso schwer entdeckbar, wie der Phosphorüberfluss. In der Regel, ist Kalium daran schuld, dass die Pflanze eine niedrigere Fähigkeit hat, andere Elemente zu absorbieren, das heißt, dass die Auswirkungen von Zink-, Eisen-, Phosphor- und Manganmangel, gerade eine Kalium Überdünung bedeuten können.

 

Die Lösung der Überdüngung ist ziemlich einfach - man reduziert die Dosierung der Düngemittel auf dei Hälfte während der nächsten 3-5 Tage.

Ab
100,00€

Noch 100,00 EUR und wir versenden versandkostenfrei*

Bei einem Bestellwert ab 100,00 EUR entfallen die Versandkosten!

* Aktion gilt nicht für Hanfstecklinge!