Telefon: +43-1-2764147 I Mo. bis Fr. von 11:oo - 19:oo Uhr, Sa. 11:00-17:00 Uhr I Lassallestrasse 13, 1020 Wien I info@hanf-hanf.at

Samen

123 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

Samen

Im Samen ist der genetische Bauplan der Pflanze gespeichert. Der Same ist das Produkt geschlechtlicher Vermehrung und enthält Erbanlagen sowohl des männlichen wie des weiblichen Elternteils. Manche Pflanzen - die sogenannten Hermaphroditen - tragen sowhl weibliche wie männliche Blüten.

 

Die im Samenkorn gespeicherten Gene entscheiden über die Größe der Pflanze, ihre Krankheits- und Schädlingsresistenz, die Formbildung von Wurzel, Stängel, Blattwerk und Blüte, ihren Cannabionoidgehalt und viele andere Merkmale.

 

Wie gut eine Pflanze unter Hochdrucklampen gedeiht und wie viel THC sie produziert, hängt in allererster Linie von der Erbmasse des Samens ab.

 

Voll ausgereifte, trockene Samen, die höchstens ein Jahr alt sind, keimen sehr rasch. Aus ihnen entstehen robuste Pflanzen.

 

Bei älteren Samen kann es etwas länger dauern und durchaus vorkommen, dass manche nicht aufgehen. Samen sollten immer kühl, dunkel und trocken aufbewahrt werden z.B. im Kühlschrank. Manche Samen bleiben fünf Jahre oder länger keimfähig.

 

Beim Hanf unterscheidet man zwischen regulären und feminisierten Samen.